Schlagwort-Archive: Angst

16.11.2015: Das Spiel mit der Angst! v. J.M. für LGN

Diese Galerie enthält 5 Fotos.

 Foto: BILD Titel 15.11.2015 Die Hamburger Morgenpost heute morgen: „Müssen wir jetzt in den Krieg ziehen?“ „Paris! Die Anschläge von ein paar brutalen Verwirrten, dürfen nicht dazu führen, dass die Menschen die vor den gleichen Tätern und Durchgeknallten, vor Krieg … Weiterlesen

Weitere Galerien | Kommentare deaktiviert für 16.11.2015: Das Spiel mit der Angst! v. J.M. für LGN

05.10.2014: Vergessen macht sich breit! – Über eine Welt die nicht mehr ganz bei Trost ist v. J.M. für LGN

Diese Galerie enthält 7 Fotos.

2014! – wie die Zeit vergeht und…- der Mensch hat nichts dazu gelernt   Fotos: zeit.de und deutschlandfunk.de Täglich lese ich die Nachrichtenticker und verleibe mir die weltweite politische Lage ein. Täglich gruselt es mich, aber irgendwie auch nicht. Menschen … Weiterlesen

Weitere Galerien | Kommentare deaktiviert für 05.10.2014: Vergessen macht sich breit! – Über eine Welt die nicht mehr ganz bei Trost ist v. J.M. für LGN

23.11.2012: Angst! von Kevi M.

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Ein Symbol gestohlen aus Indien, ein Führer, der nicht arisch ist und eine Meinung so dumm wie das türkische Fladenbrot ohne Sesam. Weiterlesen

Weitere Galerien | Kommentare deaktiviert für 23.11.2012: Angst! von Kevi M.

16.08.2012: Naziterror in Kleinstädten (durch Anhänger von PRO-NRW, und der NPD anderswo) – Wie tief ist braune Menschenverachtung eigentlich schon in der Gesellschaft verwurzelt?

Diese Galerie enthält 1 Foto.

    Foto: Demonstranten gegen das Nazi-„Fest der Völker“ in Altenburg  Wer gestern die zu später Stunde ausgestrahlte ARD Reportage „Braune Flecken-Junge Männer zwischen Hass und Heimat“ gesehen hat, müsste doch langsam aufwachen. Ein Ort in Bergisch Gladbach namens „Radevormwalde“. … Weiterlesen

Weitere Galerien | Kommentare deaktiviert für 16.08.2012: Naziterror in Kleinstädten (durch Anhänger von PRO-NRW, und der NPD anderswo) – Wie tief ist braune Menschenverachtung eigentlich schon in der Gesellschaft verwurzelt?

Deutschland-Verfassungsschutzbericht 2008: 1.113 statistisch erfasste Gewaltopfer durch Nazis im Jahr 2008 – 1.113 mal Angst und Beklemmung – Ein Trend der seit Jahren anhält

 www.lautgegennazis.de 1.113!!! 1.113 registrierte Opfer durch rechte Gewalt. 2007 waren es 1.054. 2006 im WM Jahr 1.048. 1.113 persönliche Schicksale. 1.113 x Angst! Und wieder eine Steigerung. Im Jahr 2.000 waren noch ca. 750 Opfer zu beklagen. Alle 26 Minuten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Festival, Fußball, Musik, Politik, Spenden, Verein, YouTube | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Deutschland-Verfassungsschutzbericht 2008: 1.113 statistisch erfasste Gewaltopfer durch Nazis im Jahr 2008 – 1.113 mal Angst und Beklemmung – Ein Trend der seit Jahren anhält

FC St. Pauli – Hansa Rostock am Freitag den 06. März 2009 – Rechtsextreme Hooligans mobilisieren offensichtlich, um in Hamburg Präsenz zu zeigen – Gewalt nicht ausgeschlossen

 Auszug aus einem Flyer in Hamburg Am Freitag kommt Hansa Rostock bekanntlich an das Millerntor zum Zweitliga Rückspiel gegen den FC St. Pauli. Nach den Ausschreitungen des Hinspiels befürchtet die Polizei und auch wir, dass ungewünschte Gäste den Weg nach … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Festival, Fußball, Musik, Politik, Spenden, Verein, YouTube | Verschlagwortet mit , , , , , , | 8 Kommentare

Alltag in Deutschland-drei Veranstaltungen Rechtsextremer die es in sich haben und die tägliche Präsenz von Nazis in kleinen und großen Orten

Im September 2008 mobilisieren Rechtsextreme für drei Großveranstaltungen in Deutschland. Am 06.09.2008 plant die NPD einen Aufmarsch in Dortmund. Am 13.09.2008 feiern ca. 1.000 bis 1.500 Rechtsextreme das „Fest der Völker“ in der kleinen thüringischen Stadt Altenburg (38.000 Einwohner-wir berichteten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Politik | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Alltag in Deutschland-drei Veranstaltungen Rechtsextremer die es in sich haben und die tägliche Präsenz von Nazis in kleinen und großen Orten