26.06.2015: Aufatmen? Nein! – Der geistige Müll von PEGIDA ist noch nicht tot! J.M. für LGN

pegida_3165111b Foto: i.telegraph.co.uk

Ende letzten Jahres mobilisierte Lutz Bachmann mit seinen rassistischen Phrasen noch bis zu 25.000 Idioten nach Dresden. Damals wollten Politiker wie Sigmar Gabriel (SPD) und andere noch ernsthafte Gespräche mit dem Hobby-Nazi führen, der sich als solcher einmal bei Facebook outete und darüber fiel. Man müsse diese Bewegung ernst nehmen, so hieß es aus Politikerkreisen. Man dürfe deren Protest nicht ignorieren. Das liegt also über ein halbes Jahr zurück. Durch Skandale bei den Patrioten des Abendlandes sanken die Teilnehmerzahlen bei deren Versammlungen in Dresden und den bundesweiten Ablegern. Und siehe da, schon sieht Politik keine wirkliche Gefahr mehr. So muss man das wohl erklären. Der Geist dieser Leute lebt jedoch leider weiter. Von 25.000 Leuten die damals in Dresden standen, wird sich wohl kaum einer um 180 Grad gedreht haben.

 

0 Foto: i.ytimg.com

Zwar hatte man sich eilig des Themas Flüchtlingspolitik angenommen, nachdem über 900 Menschen im Mittelmeer starben, aber PEGIDA und deren perfider Rassismus mit seinen Folgen ist heute offensichtlich kein Thema mehr bei unseren Regierungsbeamten. Die Toten des Mittelmeeres nutzte man erst einmal bei Europakongressen zur Verschärfung der Maßnahmen im Mittelmeer, statt die Menschen hier zu überzeugen, dass eine Aufnahme derer die Zuflucht suchen, nicht nur unsere Pflicht ist, sondern der Menschenliebe entspricht. Stattdessen hören wir von Quoten für die Einwanderung von Flüchtlingen in Europa, von militärischen Maßnahmen auf See um angeblich Menschen-Schlepper-Banden zu stoppen und und und etc..

59474781 Foto:bilder1.n-tv.de

Betrag zu Freital/tagesschau.de

www.tagesschau.de/inland/proteste-in-freital-101.html

Statt zuhause deutliche Worte an die Gefolgsamen nicht unbedingt sichtbaren Rassisten zu richten und hier Maßnahmen zu ergreifen, damit solche Szenen wie in Freital / Sachsen nicht mehr stattfinden, saß Frau Merkel neulich jodelnd beim G7 Treffen gemeinsam mit Obama und den Mächtigen der Industrienationen um die Welt neu aufzuteilen, statt einmal an diese Bevölkerung hier in Deutschland Appelle der Menschlichkeit auszustossen und zu handeln. Es ist wie immer mit der Kanzlerin. Sie ist ruhig, sie bleibt ruhig und schweigt. Schickt ihren Innenminister nach Sachsen, der sich dort so dumm anstellt, dass der Pöbel-Mob noch saurer wird und heute wieder vor Flüchtlingsheimen (Freital) steht und eine Plattform erhält. Ganz vorn dabei Lutz Bachmann.

Das was wir nicht sehen ist gefährlich. Die paar Vollpfosten, die offensiv ihren Rassismus vor Ort leben, sind zwar gefährlich, aber wie viele Menschen sind verseucht mit diesem Gedankengut? Wie viele Duckmäuser und Mitläufer sitzen in ihren vier Wänden und finden das klasse, was Bachmann mit seiner Gesellschaft und den dazugehörenden Nazis veranstaltet? Wie viel Zustimmung haben diese Leute von denen die sich nicht auf die Straße begeben, aber anderer Orts in Kneipen, auf der Straße und sonst wo ihre rassistischen Phrasen dreschen?

Viel hat sich nicht geändert. Klar ein wenig mehr Aufklärung und auch tolle mediale Beiträge über die Menschen die helfen, mag es geben. Aber wo ist Frau Merkel, wo ist Sigmar Gabriel wenn es heiß wird? Ja. es mag abgehoben klingen, aber ich sehe diese Personen durchaus in der Pflicht, endlich mehr dafür zu leisten, dass Rassismus nicht mehr alltäglich ist.

Letztendlich fing die Etablierung rassistischen Gedankengutes in dieser Gesellschaft 2010 mit dem Buch von Thilo Sarrazin (Deutschland schafft sich ab) und seinen intellektuellen rassistischen und zugleich menschenverachtenden Thesen an. Damals diskutierte das politische Establishment ernsthaft über den Inhalt dieses Pamphlets und gab diesem Profilneurotiker gar in manchen Punkten recht. Hier hatte sich wohl auch schon manch Menschenverachtung in die Hirne gefressen

J. M. für LGN

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Festival, Fußball, Musik, Online Radio, Politik, Rechtsextremismus, Spenden, Veranstaltungen, Verein, YouTube abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.