02.10.2014: Der Patriotismus aus dem Supermarkt! Eine etwas ältere Geschichte von H. Lange

vo633711276595018378_fussball_wm_2006_tursky_hartmann_ffm_mainarena_deutschland_fahne_im_staub Foto: http://www.allmystery.de

Eine Geschichte von H. Lange (v. 23.04.2013). Damals erspähte sie beim Einkaufen in einem Supermarkt den echten wahren Patriotismus. Schon etwas älter, aber immer wieder schön zu lesen. Passend zum „Tag der deutschen Einheit“.

 

Schwarz-Rot-Toll!- Meine Liebeserklärung an Deutschland

 

Es war ein langer Tag und jetzt auch noch in den Supermarkt.  Es gab wieder nur die Hälfte und die Schlange an der Kasse ist zu lang. „Möchten Sie unsere Sticker mitnehmen?“ Die Kassiererin reißt mich aus den Gedanken. Nett lächelnd wedelt sie mit einer kleinen Packung mit der leuchtenden Aufschrift „Unser Deutschland“. Ich kann nur müde den Kopf schütteln. Plakativer Deutschlandhype- das hat mir gerade noch gefehlt. Beim Rausgehen sticht mir dann der große Sonderposten mit den zugehörigen Sammelalben ins Auge: „Unser Deutschland“  prangert auf einer schwarz, rot, goldenen Skizze der Bundesrepublik. Ein Mädchen strahlt mir, umringt von Gartenzwerg und Schäferhund, entgegen. Doch erst der Untertitel hat wirklich mein Herz erreicht: „Eine Liebeserklärung in 180 Stickern.“ Wow! Da hat Rewe sich ja richtig was einfallen lassen. Bevor die Republik aufgrund des Mangels eines internationalen Fußballturniers in diesem Sommer in eine kollektive Depression verfällt, rettet der Lebensmittelkonzern die nationale Einheit. Endlich wieder Partypatriotismus! In diesem Jahr sind es nicht die Deutschlandfahnen an Häusern und Autos, sondern plakativer Nationalismus im Supermarkt- mal was anderes oder besser gesagt: Same shit different style.

Was nutzt es, immer nur zu meckern? Hier kommt meine Liebeserklärung in 10 Sätzen:

Deutschland, ich liebe Dich, weil Du immer darum bemüht bist, deinen Bürgerinnen und Bürgern ein freies und glückliches Leben zu bescheren.

Deutschland, ich liebe Dich, weil Deine Gesetze dafür sorgen, dass Menschen in sozialer Not Hilfe und Unterstützung von Dir bekommen.

Deutschland, ich liebe Dich, weil Du auch der kleinsten Terrorzelle ihre Freiheiten lässt und sie über viele Jahre mit allen Mittel unterstützt, bis sie ihre Todesliste endlich abgearbeitet hat.

Deutschland, ich liebe Dich, weil Du notleidende Menschen mit offenen Armen empfängst und ihnen gemütliche Wohnunterkünfte und Lebensmittelgutscheine allein für den Tausch gegen ihre Würde zur Verfügung stellst.

Deutschland, ich liebe Dich, weil Du dafür sorgst, dass all die reichen Manager/innen, Unternehmer/innen und Bänker/innen all ihre Einnahmen mit dem Rest der Bevölkerung teilen.

Deutschland, ich liebe Dich, weil in Dir alle Menschen gleich viel wert sind und die gleiche Chancen in Bildung und Beruf haben.

Deutschland, ich liebe Dich, weil sich in Dir niemand fürchten muss als Ausländer/in oder Andersgläubige/r diskriminiert, verprügelt oder getötet zu werden.

Deutschland, ich liebe Dich, weil Du es schaffst, dass niemand an den Rand dieser Gesellschaft gedrängt wird. Egal ob obdachlos, pflegebedürftig, homosexuell oder ohne Schulabschluss- Du akzeptierst, förderst und schätzt sie alle als Teil von Dir.

Deutschland, ich liebe Dich, weil Du immer zuerst an die Interessen der Menschen denkst, als an deine Vorteile.

Deutschland, ich liebe Dich, weil Du das bist, worauf ich mich berufen kann, wenn mir nichts mehr bleibt. Danke.

Und danke Rewe, für dieses innovative Projekt. Endlich können wir wieder offen zu unserem Deutschland stehen und dieses Land ganz offen abfeiern.

Vielleicht begreift ihr es eines Tages: Euer Nationalismus im schwarz, rot, goldenen Partykostüm ist der erste Schritt in die falsche Richtung.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Festival, Fußball, Musik, Online Radio, Politik, Rechtsextremismus, Spenden, Veranstaltungen, Verein, YouTube abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.