07./08.05.2014: Wir verabscheuen Kriege und doch müssen wir uns über den 08. Mai 1945 freuen! JM f. LGN

stanislav-zamecnik-kz-dachau-sybille-krafft102~_v-image512_-6a0b0d9618fb94fd9ee05a84a1099a13ec9d3321.jpg?version=7e124

Foto: Solche Bilder veranlassen uns über die Kapitulation Deutschlands glücklich zu sein-Befreite Häftlinge des KZ Dachau

Ja-ich verabscheue Kriege, ja-ich verabscheue Diktaturen, ja-auch ich weiß, dass die Welt nicht viel besser geworden ist. Auch heute gibt es Kriege, auch heute gibt es wieder Nazis die sich vermehren, auch heute gibt es Völkermorde, auch heute gibt es Ungerechtigkeiten, Ausgrenzung, Mobbing und einen perfiden Alltagsrassismus. Ja-ich weiß, aber mit dem 08. Mai 1945 wurde eines der organisiertesten menschenverachtenden Regime abgeschafft. Die Nazis unter Hitler haben gemordet, gebrandschatzt und diese Welt in den Krieg gestürzt. Für Europa bedeutete diese Kapitulation, die lediglich eine Kapitulation war, Befreiung. Befreiung von einer Diktatur die 55 Millionen Kriegstote verantwortete. Über sechs Millionen Morde an Juden und ungezählte Morde an Sinti & Roma, Homosexuellen und politischen Gegnern. Amtlich organisiert, von Typen wie Adolf Eichmann, am Schreibtisch umgesetzt im Staatsauftrag, Akribisch mit der Hilfe von Abertausenden Deutschen. Ein nie wieder organisiertes geplantes und  abermals mit Handlangern durchgeführtes und umgesetztes menschenverachtendes  System. Ohne den Normalo wäre dieses Kapitel nicht möglich gewesen.

Umso mehr ist es nicht nur erschreckend, dass so viele Mörder und Täter die nachfolgende Bundesrepublik Deutschland und die DDR bestimmt haben. In beiden Staaten, wohl bemerkt in beiden, saßen nach 1945 die Täter unter Hitler in Schlüsselfunktionen. Noch heute schießt mir das Blut vor Wut in den Kopf, wenn ich darüber nachdenke, wie mit den Menschenverächtern von damals umgegangen wurde. Sie konnten unbehelligt leben, bis in das hohe Alter. Nicht von ungefähr besteht die Tatsache, dass erst vor ca. fünf Jahren Verbände und Ministerien per Pressemitteilung verkündeten, man habe bis weit in die 90er NSDAP Funktionäre und SS-Angehörige beschäftigt. Meldungen die mich lange beschäftigten, weil sie beweisen, dass die Täter von damals nicht zur Rechenschaft gezogen wurden. Nur 30 % der SS-Täter landeten vor Gerichten und nur ein Bruchteil wurde verurteilt!

Und heute! Ja, heute muss ich nur in die Ukraine schauen und vor Allem nach Europa. Mit bis zu 25% der Stimmen, rechnen Demoskopen für rechtsextremistische, rechtspopulistische Parteien. Und ich, als einer der aus einer Familie kommt, wo Großväter und Großonkels bis in die Neunziger ihre SS-Vergangenheit überzeugt feierten, ich werde niemals verstehen, warum wir die Pest des Faschismus nicht aus unserer heutigen Gesellschaft heraus bekommen. Manch einer hat von der deutschen Vergangenheit nichts gelernt. Rassismus, Nationalismus und Ausgrenzung sind wieder auf dem Vormarsch. Und heutige Nazis organisieren wieder Aufmärsche und beschäftigen mich jeden Tag. Über den 08. Mai 1945 darf ich mich freuen, trotz des Elends der heutigen Welt. Freuen tue ich mich über die Befreiung der Häftlinge in den Konzentrationslagern Europas und über die Befreiung der von Deutschen unterdrückten Staaten.

Das ist für mich, wenn auch nur ein leiser Grund, zum feiern. Aufräumen und Erkennen, dass wir heute wieder Tendenzen haben die von Rechtspopulisten, Rechtsextremisten und Rassisten geprägt sind, ist das Wichtigste. Nicht nur das Erkennen, sondern das Handeln. Aus diesem Grunde mache ich seit 10 Jahren „Laut gegen Nazis“ und jeder Beitrag der ein Bewusstsein gegen die Menschenverachtung erwirkt ist ein kleiner Teil, den wir beitragen können.

Ganz persönlich sage ich: Nazis! Fuck Off!

J. M.für LGN

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Festival, Musik, Online Radio, Politik, Rechtsextremismus, Spenden, Veranstaltungen, Verein, YouTube abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.