28.02.2013: Am 21. März 2014 (UN Gedenktag gegen Rassismus) stehen wir im Kaiserkeller/Große Freiheit 36 auf!

Plakat_Sophie_web

Abschluss der „Wir stehen auf!-für eine Welt ohne Menschenverachtung“-Aktionstage zu den „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ am „UN -Gedenktag gegen Rassismus“ – Kaiserkeller/Große Freiheit 36 in Hamburg, mit Selig-Frontmann Jan Plewka und Marco Schmedtje (präsentieren Rio Reiser), „The Age Of Sound“, „Niila“ und „Cinnamon Loves Candy“, „The Cave Riot“ und einem „Laut gegen Nazis“-DJTeam…

In diesem Jahr fällt unsere Abschlussveranstaltung zu den „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ etwas kleiner aber feiner aus. Dies liegt auch daran, dass wir unsere Kampagne „Wir stehen auf! – für eine Welt ohne Menschenverachtung“ langfristig installiert haben und wir uns im vollen Umfang auch der Fußball Bundesliga gewidmet haben. Alle Veranstaltungen die in dem Zeitraum vom 14. bis zum 21. März 2014 bundesweit stattfinden, werden wir in der nächsten Woche veröffentlichen. Das offizielle Plakat mit dem Motiv von Sophie Scholl, kann ab sofort über info@lautgegennazis.de oder te@lautgegennazis.de gegen eine Schutzgebühr und Porto/Nachnahme bestellt und angefragt werden. (Fotohinweis/Sophie Scholl: copyright © 2014 manuel aicher, dietikon (schweiz)

Die Abschlussveranstaltung

„Selig-Frontmann Jan Plewka“ und Marco Schmedtje, der ihn kongenial an der Gitarre begleitet, begrüßen dürfen. Sie spielen Lieder von „Ton Steine Scherben“ und „Rio Reiser“.

rio_02                                                                      Foto: Rio Reiser / http://www.taz.de/uploads/images/684×342/rio_02.jpg

 

Wir freuen uns ganz besonders, dass wir Selig-Frontmann Jan Plevka „Selig-Frontmann Jan Plewka“ und Marco Schmedtje, der ihn kongenial an der Gitarre begleitet, begrüßen dürfen. Sie spielen Lieder von „Ton Steine Scherben“ und „Rio Reiser“. Pur und auf den Punkt gebracht. Manchmal flüsternd fast und verträumt, manchmal laut und rauh und kämpferisch. ( –  aber mit so viel Seele und voller Leidenschaft, daß es einem die Tränen in die Augen treibt.)

„The Age Of Sound“ http://www.theageofsound.de/

The Age Of Sound Live 2013

Wie beschreibt man The Age Of Sound am besten? Als Indie-Pop Monster? Nein, Monster klingt so negativ… Indie-Pop? Zu allgemein… Indie-Rock-Brit-Pop-Beatles-Oasis-Sound-verbindendes-Mod-Happening-auf-acht- Beinen….vielleicht!? Es ist um einiges leichter, einen leckeren roten Apfel zu umschreiben, als diese 2005 gegründete Band aus Hamburg. 

„Cinnamon Loves Candy“ http://cinnamon-loves-candy.bandcamp.com/

Cinnamon LovesCandy1

 

 

Cinnamon loves Candy – Eine Hymne an den Pop: 2011 gegründet. Ein Jahr später wurden im Hamburger Hafenklang Studio die ersten vier Songs für das Demo „Candies in a Box“ aufgenommen. Als Produzenten standen Marc Schettler und Stephan Gade Pate, die unter anderem an der Madsen CD „Wo es beginnt“ mitgearbeitet haben. 

„NIILA“ http://www.niila.de/

Niila_2014_live2_BeiChezHeinz_MariekeMeyer

Sind es Traum und Fantasie, die „Niila“ in ihrem Debutalbum „abheutsindwirnichtmehralleine“ (27.01.2012) festhielten, gehen sie nun in ihren aktuellen Songs neue Wege. „Niila“ spüren, dass sie am Leben sind – indem sie auch den schweren Gefühlen einen musikalischen Raum geben. Im Lieben, im Leiden, im Glück, im Hass, im Jetzt und in der Sehnsucht liegen die Dinge, die wir alle so nötig haben. 

„The Cave Riot“ http://soundcloud.com/the-cave-riot/words-of-good-advice

Foto 3

 

„The Cave Riot“ kommen aus Heidenau/Tostedt. Ihr Indie-Rock ist eingehend und vor Allem Gitarren-lastig. Das eine oder andere Stück erinnert an viele Größen der Szene und verbirgt Hit-Potenzial.

„Laut gegen Nazis“ haut Euch auf die Ohren-natürlich im positiven Sinne

Das LGN-DJTeam legte bereits erfolgreich auf vielen Veranstaltungen auf. Im letztenJahr beim Auftakt von „Wir stehen auf! und im Sommer beispielsweise auf dem „Campus Open Air“ in Cottbus. Es könnte eine lange Nacht werden. Übrigens, die KAIFU Lodge präsentiert übrigens am Abend die „Chixx – Clique“, auf die auch wir sehr gespannt sind.

Daten:

Veranstaltungsort: Kaiserkeller/Große Freiheit 36

„Wir stehen auf!-für eine Welt ohne Menschenverachtung“/“Internationale Wochen gegen Rassismus“

21. März 2014 (UN – Gedenktag gegen Rassismus) 20.00 Uhr /Abendkasse 12,00 € Vorverkauf: t.b.a.

Kaiserkeller$20048

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Festival, Politik, Rechtsextremismus, Spenden, Veranstaltungen, Verein, YouTube abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.