Monatsarchive: Januar 2014

24.01.2014: „Sophie Scholl“ wird das Symbol für unsere bundesweite Kampagne „Wir stehen auf! – für eine Welt ohne Menschenverachtung“-2014 im Rahmen der „Internationalen Wochen gegen Rassismus“

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Foto: Sophie Scholl/mit freundlicher Genehmigung v. copyright © 2014 manuel aicher, dietikon (schweiz) Wir freuen uns riesig über die Genehmigung durch Manuel Aicher (Sohn von Sophie Scholls Schwester Inge Aicher-Scholl), dieses Foto für unsere Arbeit im Rahmen der bundesweiten Kampagne „Wir … Weiterlesen

Weitere Galerien | Kommentare deaktiviert für 24.01.2014: „Sophie Scholl“ wird das Symbol für unsere bundesweite Kampagne „Wir stehen auf! – für eine Welt ohne Menschenverachtung“-2014 im Rahmen der „Internationalen Wochen gegen Rassismus“

21.01.2014: Fußball ist ein Sport, der Menschen aller Hautfarben, Geschlechter und Religionen verbindet (Martin Kind/Präsident Hannover 96)

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Foto: Martin Kind/Präsident „Hannover 96“ Das Präsidium von »Hannover 96″ und der Präsident von »Borussia Dortmund« (Aufsichtsrat der DFL), Dr. Reinhard Rauball« kündigten am 20. November 2013 ihre volle Unterstützung der Kampagne »Wir stehen auf! – für eine Welt ohne … Weiterlesen

Weitere Galerien | Kommentare deaktiviert für 21.01.2014: Fußball ist ein Sport, der Menschen aller Hautfarben, Geschlechter und Religionen verbindet (Martin Kind/Präsident Hannover 96)

13.01.2014: Statement des Unternehmens „STARCAR“ zur aktuellen Kooperation

Wir beraten Initiativen und wir haben bundesweit Termine. Mit dem Zug oder dem Flugzeug wäre dies nicht möglich. Wir meldeten bereits, dass die Autovermietung »STARCAR« uns mit Mobilität unterstützt. Hier nun das offizielle Statement des Unternehmens: »STARCAR gibt es inzwischen … Weiterlesen

Weitere Galerien | Kommentare deaktiviert für 13.01.2014: Statement des Unternehmens „STARCAR“ zur aktuellen Kooperation

08.01.2014: Gefahrengebiet in Hamburg – eine Erfindung ganz nach der Gesinnung des rechtspopulistischen Innensenators Ronald Barnabas Schill – Heute: Kissenschlacht im Gefahrengebiet

Diese Galerie enthält 4 Fotos.

Foto dpa/Mopo „Ronald Barnabas Schill“, ein Name und Innensenator mit dem sich Hamburg mit Sicherheit nicht rühmen kann. Der unter Schill tätige Polizeipräsident Udo Nagel (parteilos), richtete 2005 in Nachfolge von Schill als Innensenator die ersten Gefahrenzonen/Gebiete zur angeblichen Bekämpfung … Weiterlesen

Weitere Galerien | Kommentare deaktiviert für 08.01.2014: Gefahrengebiet in Hamburg – eine Erfindung ganz nach der Gesinnung des rechtspopulistischen Innensenators Ronald Barnabas Schill – Heute: Kissenschlacht im Gefahrengebiet