09.12.2013: Ein Erlebnisbericht zum Thema Alltagsrassismus aus Glinde – über Fehlgriffe der Lokalpresse und unverbesserliche Rassisten v. N.B.

Glinde ist eine unserer aktivsten Partnerstädte von „Wir stehen auf! – für eine Welt ohne Menschenverachtung“. Dank der dortigen Bürgerinitiative. Sie machen eine wunderbare Arbeit und doch gibt es auch dort manchmal Zwischenfälle wie diesen!

Erlebnisbericht vom 7.12.2013 glindestehtaufdunkel „Ich war immer noch total aufgewühlt von der Berichterstattung über die Flüchtlinge in Glinde. Da hatte sich die Lokalpresse doch wohl in der Wortwahl kräftig vergriffen. Bergedorfer Zeitung und Hamburger Abendblatt meinten in Ihren Schlagzeilen „Glinder Flüchtlinge untergetaucht“ – in mir zog sich alles zusammen. Was für eine Schlagzeile bei solch einem Drama. Im Zusammenhang mit Flüchtlingen von Untertauchen zu sprechen weckt unangenehme Assoziationen, gerade in Hinblick auf die Geschehnisse im Mittelmeer vor Lampedusa. Die Flüchtlinge haben Glinde verlassen, weil es uns trotz aller Bemühungen nicht gelungen ist ihnen Sicherheit und Zukunftsperspektiven in unserem Land zu bieten. Sie haben sich daher für eine weitere Flucht entschieden und sind keineswegs untergetaucht. Untertauchen ist etwas, das Schwerverbrecher tun oder Steuerbetrüger – aber niemals Menschen in Notlagen. Dann spiele die Gruppe Gutzeit aus Hamburg auf und unterhielt die Mahnwache bestens, Glühwein und Gasstrahler zauberten allen Beteiligten ein Lächeln ins Gesicht und die Kundschaft vom Thor Steinar Laden wurde kräftig eingeheizt. Plötzlich kommt ein Glinder Bürger auf mich zu und fragt: „Wo sind denn eure 12 Negerlein geblieben ? Die haben euch ja wohl mächtig verarscht !“ Mir blieb die Spucke weg und ich musste es einfach raus lassen: „Hau bloß ab Du Arsch !“ Einige Momente später war mir wieder klar, wie wichtig und richtig es ist Rückgrat zu zeigen und aufzustehen gegen eine Welt mit Menschenverachtung und Fremdenfeindlichkeit. Glinde bleibt bunt. Basta !“ Beste Grüße aus Glinde

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Festival, Online Radio, Politik, Rechtsextremismus, Spenden, Veranstaltungen, Verein, YouTube abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.