19.07.2013: Hilferuf aus unserer Partnerstadt Glinde bei Hamburg – Weiterhin Spenden für Flüchtlinge erforderlich! PM

refugee101_v-vierspaltig

Foto: ndr.de

Pressemitteilung

Weiterhin Spenden erforderlich

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Islamische Gemeinde Glinde ist weiterhin Zufluchtsort für 12 Flüchtlinge aus Afrika. Es ist bisher allen Beteiligten unklar, wie es in der Sache weiter geht und was aus den Flüchtlingen wird. Die Notwendigkeit von Spenden ist weiterhin dringend erforderlich und wird von der Bürgerinitiative noch einmal aktiv beworben. Der Bedarf an Sachspenden wurde von den Mitgliedern der Gemeinde jetzt erneut betont und konkretisiert.

Folgende Dinge wären für die Gemeinde eine große Hilfe:

Lebensmittel:

Maisgries, Reis, Nudeln, Kartoffeln

Dosentomaten, Kichererbsen, Linsen, Zwiebeln

Essig, Öl, Salz, Pfeffer, Zucker, Eier, Margarine

Obst:

Bananen, Äpfel, Kiwis, Melonen

Getränke:

Stilles Wasser, Cola, Schwarzer Tee, H-Milch

Hygieneartikel:

Shampoo, Zahnpasta, Duschgel, Waschmittel

Die Sachspenden können an folgenden Stellen abgeben:

1. Infostand der BI am Markt (Sa. 10°°-12°° Uhr)
2. Mahnwache am Glinder Berg (17°°-19°° Uhr)
3. Glinder Moschee am Tannenweg 5
4. Heimtierbedarf Metschulat (9°°-18°° Uhr Sa. 13°° Uhr)

Es fehlt an allen Ecken und Enden und die Menschen der Moschee brauchen dringend Unterstützung und Solidarität.

Daher bitten wir alle Bürgerinnen und Bürger in der Stadt, Politik, Vereinen, Verbänden und Wirtschaft um die Unterstützung dieser humanitären Aktion der Islamischen Gemeinde Glinde.

Bitte unterstützen Sie die Flüchtlinge und die Moschee und berichten Sie weiterhin über das Schicksal der Menschen und die Notwendigkeit der Unterstützung. Nehmen Sie dazu auch gern direkt Kontakt zur Islamischen Gemeinde auf.

Kontakt: Mustafa Tepe, Tel.:  oder gazioglu69@hotmail.de

Für weitere Informationen stehe ich Ihnen jederzeit gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Niels Brock

Für die BI Glinde gegen rechts

Vorankündigung:

Am 16.09.2013 besteht der Thor Steinar Laden am Glinder Berg 2 Jahre. Die Bürgerinitiative wird das zum Anlass nehmen vom 14.-21.09.2013 eine Aktionswoche gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus durchzuführen. Es erwartet Sie eine bunte Protestwoche mit Lesungen, Konzerten, Aktionen. Lassen Sie sich überraschen von dem unermüdlichen Protest gegen eine Ideologie, die in dieser Stadt niemand braucht.

 

Ihr Ansprechpartner:

Niels Brock

niels.brock@outlook.com“ niels.brock@outlook.com

19.07.2013

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Online Radio, Politik, Rechtsextremismus, Spenden, Veranstaltungen, Verein, YouTube abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.