28.03.2013: Ein kunterbuntes München steht drei Stunden lang Kopf-Nachbericht zum 23.03.2013 „Wir stehen auf!“ v. H. Lange

münchen 2

Ein kunterbuntes München steht drei Stunden lang Kopf

„Die Achse des Guten“, wie Sebastian Krumbiegel sie so schön nannte, hat am vergangenen Wochenende gut funktioniert: Leipzig, München, Hamburg- drei Städte, drei Highlights.

Die bayrische Landeshauptstadt stach hier strahlend hervor und brachte mächtig Schwung in ihre Innenstadt. Um 13 Uhr startete die Großkundgebung des Bündnisses „München ist bunt“ mit einem wahren Trommelwirbel: Die „Münchener Ruhestörung“ verschaffte sich mit fröhlichen Klängen Gehör und zog zahlreiche Menschen in ihren Bann.

Über 1000 Menschen versammelten sich vor der Bühne auf dem Marienplatz, um gemeinsam ein lautstarkes Zeichen gegen Rassismus zu setzen.

münchen 1Inhaltlich fanden unter anderem die Bündnissprecherin Micky Wenngatz, Bürgermeisterin Strobl und Alt-Oberbürgermeister Hans-Jochen Vogel die richtigen Worte für das interessierte Publikum. Aufrufe zur Wachsamkeit bei alltäglichem Rassismus und Diskriminierungen, sowie mahnende Worte bezüglich der historischen Verantwortung für München und die gesamte Gesellschaft verliehen der Veranstaltung die angemessene Ernsthaftigkeit.

Doch auch für kulturelle Unterhaltung war von den engagierten Initiatoren gesorgt. Ein Blick auf das Programm lies bereits auf einen abwechslungsreichen Nachmittag hoffen. Und diese Erwartung wurde keinesfalls enttäuscht: Die Band ‚Hello Gravitiy‘ heizte dem Publikum bereits in der ersten Hälfte der Veranstaltung kräftig ein. Doch auch die Les Derhosen und die Rapperin Ebow X sorgten für Abwechslung und Stimmung zugleich. Zahlreiche andere Künstlerinnen und Künstler unterstützten die Kundgebung mit Musik und Tanz, sodass sowohl das Bühnenprogramm als auch das der Kälte trotzende Publikum bunt gemischt waren.

Nach weiteren Gesprächsrunden, beispielsweise zum Thema Rassismus im Stadion mit der Aktion Löwenfans gegen Rechts, bildete der Auftritt von Sebastian Krumbiegel am Piano den krönenden Abschluss dieses gelungenen Nachmittags. Ihm gelang es erneut, seine Appelle an die „Nation der Liebenden“ und gegen Rassismus in gefühlvolle Musik zu verpacken und die Menschen somit zu erreichen.

Wir ziehen den Hut vor dem tollen Team aus München und freuen uns sehr, dass diese fröhliche Veranstaltung Teil der „Wir stehen auf“-Kampagne 2013 war.

München, es war toll bei Euch!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Festival, Online Radio, Politik, Rechtsextremismus, Spenden, Veranstaltungen, Verein, YouTube abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.