05.03.2013: No EXIT? Aussteigerberatung muss unabhängig bleiben- ein Brief an die Bundesregierung

Liebe Damen und Herren der Bundesregierung,

stellen Sie sich einmal vor, Sie möchten aussteigen aus der Politik. Schluss machen mit der demokratischen Szene, radikal und unwiderruflich. Doch der Ausstieg fällt schwer. Der Bruch mit den Denkweisen des Business‘, die Loslösung aus dem gewohnten Umfeld und dann auch noch die Anfeindungen der Ex-Kolleginnen und Kollegen. Wo würden Sie Hilfe suchen? Bei den Rechten, den Verfassungsfeinden? Bei denen, die gegen Sie sind und gegen die Sie ebenfalls jahrelang gekämpft haben? Oder vielleicht doch eher bei einer renommierten und unabhängigen Einrichtung für hilfesuchende Ex-Politiker/innen?

Die Wahl wird Ihnen wohl nicht sonderlich schwer fallen. Unabhängige Expert/innen, die Ihnen nicht nur anbieten wollen, dass Sie undercover für sie in der Politikszene spionieren, sondern Ihnen helfen, ein normales und anständiges Leben zu führen und Sie auf dem Arbeitsmarkt der Zivilbevölkerung zu integrieren. Menschen, die Ihnen in diesen schweren Monaten und Jahren beistehen. Eine Institution, die in mehr als 10 Jahren Arbeit schon über 400 anderen Leidensgenossinnen und –genossen aus der Ausstiegsmisere geholfen hat. Ungezwungene und kompetente Beratung und Konzepte, die  Ihre physische Unversehrtheit trotz Ausstiegs garantieren sollen- das klingt doch vielversprechend.

Uns ist sehr daran gelegen, dass Sie jetzt, wo es mit Ihrem Ausstieg noch nicht so weit ist, genau das ermöglichen: Kompetente und unabhängige Aussteigerhilfe für Mitglieder der (militanten) rechten Szene in Deutschland. Der Bruch mit der Szene ist kein leichter Schritt. Die Menschen, die ihn wagen, haben Unterstützung verdient. Doch den Ausstieg ausgerechnet mit Hilfe einer Institution des verhassten Staates zu vollziehen, erscheint vielen unmöglich. Gerade deshalb und aufgrund der von Erfolg zeugenden Zahlen, die „Exit Deutschland“ in den vergangenen 10 Jahren vorlegen konnte, ist eine Fortführung der finanziellen Unterstützung seitens der Bundesregierung unerlässlich.

Die Arbeit der Expertinnen und Experten von „Exit“ ist ein wichtiger Bestandteil der Demokratie, der nicht zu unterschätzen ist. Ihrer Arbeit ist es zu verdanken, dass über 400 Menschen den Weg aus einer menschenfeindlichen Ideologie zurück in die richtige Richtung gefunden haben. Jede/r einzelne Aussteiger/in ist all die Mühe wert, die diese Arbeit mit sich bringt. Jetzt liegt es an Ihnen, dies weiter zu ermöglichen. Beweisen Sie, wie viel Ihnen ihre Demokratie wert ist und unterstützen sie diese auf diesem konkreten und sinnvollen Weg.

Aussteigerberatung muss unabhängig bleiben. Für Nazis, wie für Politiker/innen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Fußball, Politik, Rechtsextremismus, Spenden, Veranstaltungen, Verein, YouTube abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.