18.09.2012: Nach „Hamburg steht auf!“ folgt „Wir stehen auf!“ Laut gegen Nazis e.V. installiert Projekte & Aktionen bundesweit im Rahmen der „Internationalen Wochen gegen Rassismus” 2013 – Hamburg – München – Offenbach – Oschatz sind bereits dabei – Gespräche mit weiteren Städten laufen…

Wir stehen auf!! Laut gegen Nazis e.V. installiert Projekte & Aktionen bundesweit im Rahmen der „Internationalen Wochen gegen Rassismus” 2013 
Vom 15. bis 24. März 2013 ist es soweit: Unter dem Motto „Wir stehen auf!“ organisiert Laut gegen Nazis e.V. bundesweit die „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ in verschiedenen Städten und Regionen.
Der Verein Laut gegen Nazis e. V. ist ein gemeinnütziger Verein, der seit 2008 gegen die Rechtsradikalisierung der Gesellschaft, gegen Rassismus und gegen Ausgrenzung kämpft – unabhängig und überparteilich.
Nachdem unser Verein in den letzten drei Jahren insbesondere während der “Internationalen Wochen gegen Rassismus” im Saarland und in Hamburg aktiv war, liegt unser Hauptaugenmerk 2013 nach unserem erfolgreichen Projekt „Hamburg steht auf 2012“ auf einem bundesweiten Zeichen.

„Laut gegen Nazis e. V. hat seinen Sitz in Hamburg: Gilt Hamburg zwar allgemein als weltoffen, so hat sich doch auch in unserer Stadt sowie überall in Deutschland in diversen Kreisen rechtsradikales Gedankengut wie Rassismus, Antisemitismus, Homophobie und Menschenverachtung etabliert. Schon der ehemalige Bundesinnenminister Schäuble stellte vor knapp zwei Jahren fest “…Rechtsextremismus ist in der Mitte der Gesellschaft angekommen”. Hier Gegenpole zu bilden, haben sich der Verein und die Kampagne “Laut gegen Nazis – Rechte Gewalt kann jeden treffen“ als Ziel gesetzt.
Und so wollen wir auch im Rahmen der “Internationalen Wochen gegen Rassismus 2013″ über gesellschaftliche und ideologische Barrieren hinweg mehr als nur ein Zeichen setzen.
Veranstaltungen wie Konzerte, Lesungen, Workshops und individuelle Projekte sollen die Menschen für das Thema Rassismus sensibilisieren. Priorität haben im Rahmen dieser Aktionswochen Projekte an Schulen, die wir bereits zu Beginn des Jahres 2013 installieren möchten. Projekte, für die wir Anreize schaffen wollen.
Gemeinsam wollen wir handeln und mit möglichst vielen Projekten eine informative, von Solidarität geprägte Woche in Deutschland organisieren, an deren Ende am 24. März mehrere Kundgebungen stattfinden sollen. Während dieser sollen auch die Schülerinnen und Schüler, die an Projekten mitgewirkt haben, geehrt werden.

Laut gegen Nazis e.V. als Kooperationspartner des Interkulturellen Rates e.V. im Rahmen der “Internationalen Wochen gegen Rassismus 2012“
Seit September 2011 sind wir nunmehr bundesweiter Kooperationspartner des Interkulturellen Rates in Deutschland e.V. im Rahmen der “Internationalen Wochen gegen Rassismus” (http://www.interkultureller-rat.de” http://www.interkultureller-rat.de).
In diesem Verein arbeiten seit seiner Gründung im Jahre 1994 Menschen unterschiedlicher Herkunft und Nationalität sowie aus verschiedenen gesellschaftlichen Gruppen wie Gewerkschaften, Arbeitgeberverbänden, Religionsgemeinschaften, Migranten- und Menschenrechtsorganisationen, Kommunen und staatlichen Stellen, Medien, Wissenschaft und Sport zusammen. Und der Interkulturelle Rat initiiert bundesweit die “Internationalen Wochen gegen Rassismus”, die rund um den UN-Gedenktag “Internationaler Tag gegen Rassismus”, den 21. März, entstanden.
1966 wurde dieser Tag von den Vereinten Nationen ins Leben gerufen, um an ein von der Apartheits-Regierung Südafrikas durchgeführtes Massaker in Sharpevillezu erinnern, bei dem 69 Menschen getötet und mehrere hundert schwer verletzt wurden.
Weitere Infos unter: “http://www.internationale-wochen-gegen-rassismus.de/hintergrund/was-geschah-am-21-maerz/ “http://www.internationale-wochen-gegen-rassismus.de/hintergrund/was-geschah-am-21-maerz/

„Wir stehen auf!“ – die konkrete Planung

Laut gegen Nazis e.V. organisiert und koordiniert vom 15. Bis 24. März 2012 an verschiedenen Orten Hamburgs ein abwechslungsreiches Programm aus Konzerten, Workshops, Lesungen, Ausstellungen, Schulprojekten und anderen Veranstaltungen, die Rassismus und Ausgrenzung thematisieren und für mehr Respekt & Toleranz werben. Dafür möchten wir unsere über die Jahre gewachsenen guten Kontakte zur Kultur- und Musikszene des Landes nutzen, aber auch jeden Einzelnen ermutigen, Eigeninitiative zu entwickeln und zu zeigen: „Wir stehen auf!“

Foto:Abschlusskonzert YouTube-Aktion 361 Grad Toleranz 2009-Silbermond einer Schulsporthalle Gifhorns

• Schulprojekte haben Priorität!

Die geplanten Schulprojekte wollen wir in Schulen unserer Partnerstädte umsetzen. Themen für Arbeits- und Projektgruppen für Schülerinnen und Schüler werden zurzeit entwickelt.  Hierbei geht es für die Schülerinnen und Schüler um die Erarbeitung und Umsetzung von eigenen Projekten in ihren Schulen. Die besten Ausarbeitungen werden am 24. März 2013 auf den Abschlussveranstaltungen vorgestellt und gekürt. Im Zuge der Projektarbeiten wollen wir Partnerstiftungen und Initiativen involvieren. Wir begleiten die Schülerinnen und Schüler mit Workshops (von Fachleuten erarbeitet) und Veranstaltungen an den Schulen. Grundlage für die Umsetzung sind die bereits von uns mitorganisierten “Internationalen Wochen gegen Rassismus- Saarland” in den Jahren 2010 und 2011 und natürlich „Hamburg steht auf!“2012. 

• Täglich sollen mindestens drei Veranstaltungen wie Lesungen mit prominenten Persönlichkeiten und Autoren, Workshops, Podiumsdiskussionen mit Menschen aus Politik und Gesellschaft und Abendveranstaltungen wie Konzerte und Parties in den jeweiligen Partnerstädten stattfinden.
Ein Programm wird derzeit erarbeitet. Die bundesweite Koordination und Bewerbung aller Veranstaltungen übernimmt die Laut gegen Nazis – Pressestelle: Make A Noise
• “Wir stehen auf! – für eine Welt ohne Rassismus, Antisemitismus, Homophobie und Menschenverachtung!” 

• Fußball/Sportaktionen:

Im Rahmen unserer Vorbereitungen für die “Internationalen Wochen gegen Rassismus 2013″ führen wir derzeit Gespräche mit Fußball-Bundesliga Vereinen und der “Deutschen Sportjugend” über Kooperationen und Aktionen. Für uns ist die Einbindung des Sports ein wichtiger Punkt. Gerade Fußball steht stets im Fokus der Öffentlichkeit. 2012 wirkten bereits der Hamburger Sportverein und der FC St. Pauli als Partner von „Hamburg steht auf!“ mit

• Einbindung von bundesweiten Institutionen und Gastronomie:

Neben den Städten und Kommunen binden wir Unternehmen, Medien und vor allem auch Gastronomen in unser Konzept ein. Ziel ist es, ohne große Kosten Kneipen, Cafés, Kinos, Clubs und Konzertveranstalter in die “Internationalen Wochen gegen Rassismus 2013″ im Rahmen von “Wir stehen auf!” einzubinden. Die Gastronomen können sich mit einem von uns angebotenen Aufkleber an ihrer Eingangstür als Unterstützer des Projekts bekennen. So sollen symbolisch Kneipen, Clubs und Restaurants in Deutschland als rassismusfreie Zonen eingerichtet werden.

Unsere Ansprechpartner bei Fragen aller Art zu den “Internationalen Wochen gegen Rassismus 2012″

 ;  oder allgemein an 

Unser Spendenkonto “Laut gegen Nazis e. V.:

Zweck „Wir stehen auf!!! 2013 

Kontoverbindung: Haspa  Kontonr. 1261177925
Bankleitzahl 20050550

Weitere Grundinformationen über das Pilotprojekt „Hamburg steht auf“:

Dr. Jürgen Miksch (71 J.) zu seiner Schirmherrschaft unserer Aktionstage vom 15. bis zu 24. März 2013:
Lieber Herr M.,

gerne übernehme ich die Schirmherrschaft für die bundesweite Kampagne “Wir stehen auf”. Hamburg hat dafür ein beispielhaftes Vorbild geliefert. Es ist wünschenswert, dass diese Initiative an vielen Orten aufgegriffen wird.

Wir erleben gegenwärtig, dass Rassisten und Rechtsextremisten große Aufmerksamkeit auf sich zu lenken versuchen. Umso wichtiger ist es, dass sich Demokraten zusammentun, um für Menschenrechte einzutreten.

Mit besten Wünschen für Ihre Initiative grüßt Sie

Jürgen Micksch

Die Umsetzung sowie die PR-/Öffentlichkeitsarbeit erfolgt durch die Hamburger Agentur „Make A Noise“ im Auftrag. Ausgenommen hiervon sind Schulaktionen und Lesungen…

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Politik, Rechtsextremismus, Spenden, Veranstaltungen, Verein abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.