26.07.2012: In „Bad Nenndorf“ (Niedersachsen) nützen Naturschutzgesetze leider nichts gegen die alljährlich stattfindenden Naziaufmärsche – am 04. August 2012 wollen die Nazis wieder Geschichte verdrehen – hier der Aufruf des demokratischen Bündnisses aus der Stadt – Am 22.07.2012 warben Nazis für ihren so genannten „Trauermarsch“ auf einem Schützenfest…

 

Foto: Nazimarsch in Bad Nenndorf – Niedersachsen

Am 04. August 2012 wollen Nazis wieder durch das Städtchen „Bad Nenndorf“ in Niedersachsen marschieren. Dort wo der die Briten nach 1945 deutsche Kriegsverbrecher und SS-Angehörige im „Winkler Bad“ internierten. Die rechtsextremistische Szene versucht seit 11 Jahren hier Geschichte zu verdrehen. Jüngst haben sie am 22.07.2012 für ihren so genannten Trauermarsch auf dem Schützenfest des Ortes geworben. Gar eine selbst benannte Ehrenwache stellten sie vor dem „Winkler Bad“ an diesem Tage ab.

Laut Berichten auf Naziseiten warb man auf einem Schützenfest bereits am 22.07.2012 schon einmal bei den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt für den geschichtsrevisionistischen Nazi-Trauermarsch. Sie sprechen in ihren Artikeln über Diskussionen mit den „Gutmenschen -Demokraten“, die angeblich für deren Anliegen Verständnis entwickelt hätten.

Wir unterstützen wie jedes Jahr das starke demokratische Bündnis in „Bad Nenndorf“, welches sich jedes Jahr erfolgreicher gegen den Naziaufmarsch stellt.

SCHLUSS MIT NAZIAUFMÄRSCHEN

Am 4. August 2012 wollen Neonazis aus ganz Deutschland und Europa in Bad Nenndorf wieder ihre jährliche nationalsozialistische Propagandafeier abhalten, genannt „Trauermarsch“. Seit 2006 tyrannisiert dieser braune Mob unsere Stadt. Zentraler Anlaufpunkt der Rechtsradikalen ist das Wincklerbad. Dort war von 1945 bis 1947 ein Verhörzentrum des britischen Geheimdienstes untergebracht, in dem führende Nazis inhaftiert waren, aber auch vermeintliche sowjetische Spione. Es kam zu Misshandlungen und Folterungen von Häftlingen. Dieser Missbrauch wurde von den Briten selbst aufgedeckt und das Lager daraufhin geschlossen.

Was wollen die „letzten anständigen Deutschen“ wirklich?

 Die wahre Absicht der Neonazis ist die Verharmlosung der NS-Kriegsverbrechen und des Holocaust! Sie wollen Bad Nenndorf zu einer nationalsozialistischen Kultstätte machen und betrachten den Kurort als ihr „Schlachtfeld im Kampf um die Wahrheit“. Dabei spielt eskeine Rolle, ob sie ihren Heldengedenktag neuerdings „Marsch der Ehre“ nennen oder wie bisher „Trauermarsch“ – das Eine wie das Andere ist eine große Heuchelei!

Dieselben Neonazis, die hier in Bad Nenndorf scheinbar friedlich „trauern“, überfallen im Umland Jugendzentren, schießen in Bückeburg mit Stahlkugeln die Fensterscheiben politischer Gegner ein und horten Waffen und Sprengstoffe. Auf ihren Versammlungen werden antisemitische Reden gehalten, verbotene Nazi-Lieder gesungen und der verbrecherischen Waffen-SS gehuldigt. Spätestens seitdem die Mordserie der rechten Terrorgruppe „Nationalsozialistischer Untergrund“ bekannt wurde ist klar: diese Fanatiker wollen nicht nur spielen, sondern ihr Motto „Taten statt Worte“ schließt gezielte Gewalt gegen Anders-Denkende und Anders-Aussehende ein.

Unserer Auffassung nach ist Faschismus keine Meinung, sondern ein Verbrechen!

Darum fordern wir ein Verbot der Nazi-Aufmärsche am Wincklerbad!

In Bad Nenndorf, Schaumburg und Umgebung wächst der Widerstand gegen die Nazis. In den letzten Jahren hat es eine Vielzahl an kreativen und bunten Protestaktionen gegen das braune Spektakel gegeben.

Auch in diesem Jahr mobilisieren Vereine, Organisationen und beherzte Bürger

gemeinsam für das Ziel:

Nazis raus! Bad Nenndorf bleibt bunt – Basta!

Treten wir einem erneuten Nazi-Marsch entschlossen entgegen!

Wir stehen für eine weltoffene, demokratische und solidarische Gesellschaft!

Beteiligen Sie sich daran, der braunen Demonstration lautstark Paroli zu bieten!

Wir zeigen Zivilcourage und bekämpfen alle Spielarten des Rassismus und

Antisemitismus!

Wir rufen alle demokratisch gesinnten Menschen auf, gemeinsam mit uns friedlich zu

demonstrieren!

SCHLUSS MIT NAZIAUFMÄRSCHEN!

ViSdP:

Steffen Holz · DGB Region Niedersachsen-Mitte

Otto-Brenner-Str.1 · 30159 Hannover

Neonazis, Mitglieder rechtsradikaler Organisationen und deren Anhänger haben zu dieser Veranstaltung keinen Zutritt!

http://www.bad-nenndorf-ist-bunt.com/home.php

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Politik, Rechtsextremismus, Spenden, Veranstaltungen, Verein, YouTube abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.