24.05.2012: Verwaltungsgericht Hamburg genehmigt den Naziaufmarsch am 02. Juni 2012 im Hamburger Stadtteil Wandsbek – Innenstadt & Altona bleiben nazifrei… „Hamburg bekennt Farbe“ – „Hamburg steht auf!“ -Jetzt erst recht… – In Wandsbek keine Gefährdung der öffentlichen Sicherheit? – Wir fordern weiterhin ein Verbot!

 

Foto: Am 02. Juni 2012 plagen Nazis Hamburg und Deutschland

 

 

 

Das Verwaltungsgericht Hamburg hat den Naziaufmarsch unter dem Motto „Tag der deutschen Zukunft“ nunmehr genehmigt. Dieser soll nach wie vor acht Stunden in Anspruch nehmen. Nach dieser Genehmigung mobilisieren die Rechtsextremisten intensiver.

Eine der Begründungen des Verwaltungsgerichtes den Aufmarsch in dem Hamburger Ost-Stadtteil Wandsbek zuzulassen, statt in der Innenstadt und Altona, ist die Sicherheitslage. Die „Gefährdung der öffentlichen Sicherheit“ ist in Wandsbek also nicht vorhanden? Nun, wir würden uns freuen, wenn der ganze Spuk doch noch irgendwie verboten wird. Solange die Nazis sich bei ihren Anmeldungen jedoch an die Verfassung halten, muss ihnen dieser Staat jedoch das Recht der Demonstrationsfreiheit geben. So traurig dies auch ist, so verbleibt uns und den ca. 200 Initiativen und Institutionen in Hamburg nur, sich entschieden gegen die Rechtsextremisten zu stemmen.

„Hamburg steht auf!“-„Hamburg bekennt Farbe“

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Politik, Rechtsextremismus, Spenden, Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.