23.04.2012: „München steht auf!“-„Hamburg steht auf!“ im Rahmen der „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ vom 15.03. bis zum 24.03.2013 – Gespräche beginnen sofort…

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto: Die „Sportfreunde Stiller“  gründeten im Januar 2008 mit uns und der Amadeu Antonio Stiftung vor dem Nazisymbol „Feldherrenhalle“ in München den „Antinazibund“-Ca. 4.000 Kundgebungsteilnehmerinnen und Teilnehmer wohnten diesem Ereignis bei

„Hamburg steht auf!“-2012 war nicht nur ein Erfolg, sondern sollte bundesweit zum „Mitmachen“ animieren. Und genau dieses Ziel wurde erreicht. Bereits Ende dieser Woche nehmen wir  mit verschiedenen Institutionen und der Stadt München Gespräche auf! 2013 soll es dann im Rahmen der „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ heißen: „Hamburg steht auf!“ – „München steht auf!“ oder auch: „“Wir stehen gemeinsam auf!“, denn es ist nicht auszuschließen, dass andere Städte folgen.

Mit München verbindet uns so einiges. Neben den tollen Aktionen, die wir mit den „Sportfreunde Stiller“ bereits 2008 starteten- präsentierten wir verschiedene Aktionen wie „Laut gegen Brauntöne“ (Eine Initiative der Stadt) oder arbeiteten eng mit dem „TSV Maccabi“ zusammen. Im nächsten Jahr wollen wir gemeinsam „Wir stehen auf!“ mit dem stehenden Konzept aus dem März 2012 in Süd-/ u. Norddeutschland umsetzen. Und wir starten schon jetzt mit der Planung.

Foto: Peter (Sporties) Charlotte Knobloch (Zentralrat der Juden in Deutschland), Christian Ude (Bürgermeister/München), Anetta Kahane (Amadeu Antonio Stiftung) 2008 vor der Feldherrenhalle München)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Fußball, Politik, Rechtsextremismus, Spenden, Verein, YouTube abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.