22.09.2011: „Laut gegen Nazis“ wird Kooperationspartner der „Internationalen Wochen gegen Rassismus 2012“ – ein Projekt des „Interkulturellen Rates“ – Aktionswochen „Hamburg und alle stehen auf!“ vom 16. bis 21.03.2011 – über weitere bundesweite Aktionen vom 12. bis 25. März 2012 (offizielle Dauer der IWGR) werden wir Bericht erstatten…

 

Foto: Das rassistische Massaker der weißen Apartheits-Regierung Südafrikas in Sharpeville 21. März 1960 – 69 Tote-hunderte Verletzte – 1966 erklärte die Völkergemeinschaft diesen Tag als Internationalen UN Gedenktag gegen Rassismus

Vorgestern kündigten wir unsere Aktionswochen „Hamburg und alle stehen auf!“ im Rahmen der „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ und des dementsprechenden UN-Gedenktages, dem 21. März 2012 an. Nach intensiven Gesprächen ist jetzt klar, wir werden Kooperationspartner jenen Projektes des „Interkulturellen Rates“. „Im Interkulturellen Rat“ arbeiten seit seiner Gründung im Jahre 1994 Menschen unterschiedlicher Herkunft und Nationalität sowie aus verschiedenen gesellschaftlichen Gruppen wie Gewerkschaften, Arbeitgeberverbänden, Religionsgemeinschaften, Migranten- und Menschenrechtsorganisationen, Kommunen und staatlichen Stellen, Medien, Wissenschaft und Sport zusammen.“

Gemeinsam mit mehr als 60 bundesweiten Organisationen ruft der Interkulturelle Rat dazu auf, im Rahmen der UN-Wochen gegen Rassismus Zeichen gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Fremdenfeindlichkeit zu setzen. Bundesweit machen Schulen, Vereine, Verbände und andere gesellschaftliche Akteure während der Internationalen Wochen gegen Rassismus öffentlichkeitswirksam deutlich, dass sie Rassismus in unserer Gesellschaft nicht ohne Widerspruch hinnehmen. Allein 2010 fanden über 1.000 Aktivitäten in mehr als 300 Städten und Gemeinden statt.. Das Projekt wird aus Mitteln des Europäischen Integrationsfonds kofinanziert. Allein 2010 fanden 900 Veranstaltungen in 300 Städten und Gemeinden in Deutschland statt. Darunter seit 2009 die „Internationalen Wochen gegen Rassismus Saarland“, bei denen „Laut gegen Nazis“ beteiligt war.

Wir haben uns nunmehr zur Aufgabe gemacht, in der zweitgrößten Stadt Deutschlands „Hamburg“ eine Großveranstaltung mit vielen Aktionen vom 16. bis 21. März 2012 zu installieren und werden auch über andere in dem Rahmen bundesweit stattfindenden Veranstaltungen berichten.

Der „Interkulturelle Rat“  nimmt außerhalb dieses Projektes weitere Aufgaben wahr-Informationen hierzu unter: http://www.interkultureller-rat.de/wir-ueber-uns/

Einige unserer Partner haben ihre Unterstützung für Hamburg bereits zugesagt.Hierzu folgen kurzfristig weitere Informationen…

J.M. für LGN

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Festival, Politik, Rechtsextremismus, Spenden, Veranstaltungen, Verein abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.