21.02.2011: Staatsanwaltschaft Dresden-Polizei Dresden und das LKA Sachsen wurden jetzt von uns angefragt – Grund: Die Razzia in der Pressestelle von „dresden-nazifrei“ vom Samstag dem 19.02.2011 ca. 18.00 Uhr- Hier ein Video der Betroffenen selbst

Bisher haben wir von den öffentlichen Stellen noch keine Antwort auf unsere Fragen erhalten. Der Grund für die harte vom LKA und einer SEK-Einheit durchgeführte Razzia in den Büroräumen von „dresden-nazifrei“ soll vermutlich der Bestand des „Landfriedenbruches“ und die Vorbereitung einer Straftat sein. Wie gesagt, dies ist nur eine Vermutung Vieler. Vielmehr sollten wir hinterfragen, warum die Polizei sehr hart vorgegangen ist. 15 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wurden vorübergehend verhaftet und am 20.02.2011 wieder frei gelassen. Wir erwarten immer noch eine Stellungnahme aus Dresden. Hier das Video:

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Festival, Fußball, Politik, Rechtsextremismus, YouTube veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.