16.12.2010: „40 Grad Fieber“ – „Schneechaos“ und überhaupt spielt das Leben immer wieder Streiche – „Blumio“ ist erkrankt – Auftakt in Saarbrücken findet zunächst ohne ihn statt!

plakat blumio75135_171475529538063_100000268526686_531575_8212729_n

Morgen am Freitag (17.12.2010) sollte im JUZ-Försterstraße Saarbrücken der Opener zu den „Internationalen Wochen gegen Rassismus 2011“ mit „Blumio“ stattfinden. Dies ist auch weiterhin so, allerdings ohne den Headliner selbst. Grund ist nicht das Schneechaos da draußen. Leider erwischte ihn die Grippe, wie wir heute um 16.00 Uhr erfuhren. Aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Bereits am 12. Februar 2011 holt er sein Konzert nach. So haben wir zweimal einen Auftakt zur Hauptveranstaltung im März 2011. Blumio grüßt uns und alle Fans vom Krankenbett aus:

Liebe Leute,
eigentlich war ja geplant, dass ich morgen mit meiner Band in Saarbrücken auftrete, um Spaß zu haben und ein Zeichen gegen Rassismus zu setzen. Wir hatten uns auch schon voll gefreut, weil wir seit längerem in der Formation nicht aufgetreten waren.
Allerdings hat mich die Seuche erreicht und ich lieg grad mit Halsschmerzen und Fieber im Bett. Der Arzt hat mir Sprech- und Auftrittsverbot erteilt, daher muss ich leider leider für morgen absagen.
Aber damit wird mein Auftritt nicht komplett abgesagt, sondern wird nur verschoben auf den 12.02.2011 .
Wie gesagt, sorry noch mal für mein Nichterscheinen.
In dem Sinne – zieht euch warm an, damit es euch nicht so ergeht wie mir. Und schon mal im voraus frohe Weihnachten und nen guten Rutsch!

Euer Blumio

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Festival, Online Radio, Politik, Rechtsextremismus, Verein, YouTube veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.