28.10.2010: Die FC St. Pauli Service GmbH spendet 5.000,– Euro an uns – Corny Littmann kündigte dies bereits an – Wir sprechen nicht mehr von der Rettung sondern von der Zukunft

F4_Plakat_hochWir können so langsam davon ausgehen, dass wir den Kampagnenbetreiber von „Laut gegen Nazis“ nicht nur retten werden, sondern langsam wieder in die Zukunft planen können. Nach der Zusage der „Fantastischen Vier“, auf ihrer Tournee für LGN zu sammeln, folgte nun eine Spende unseres langjährigen Partners. Der FC St. Pauli bzw. die FC St. Pauli Service GmbH spendete aktuell 5.000,– € unter dem Motto „Hamburg und alle stehen auf!“ zum Erhalt und zur Fortführung unserer Arbeit.

st. pauliMY0Z2CA5ICOC2CAU4ROBECAGGYYBQCAEODWANCAYD77LTCA1RAKDSCARQ01ZZCA66W7LLCA6ATPCJCALGBX0HCA05GOJUCAY2C507CAKY6039CAB0W962CA6EO3DLCAQ303OJCA735XD4

Insgesamt wurden seit unserer Pressekonferenz zur wirtschaftlichen Lage des Kampagnenbetreibers , HeadUp Promotion GmbH ca. 30.000,– € gespendet. Wir stellten einige der Spender bereits vor. Auch das Interesse aus der Wirtschaft steigt, sich zukünftig wieder mehr gegen Menschenverachtung, Rassismus, Antisemitismus und Homophobie zu engagieren. Unsere Vorplanungen gehen bereits in das erste Halbjahr 2011. Die „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ in Saarbrücken (März 2011/Konzert Gentleman zugunsten LGN am 07.04.2011) unter der Schirmherrschaft des saarländischen Ministerpräsidenten Peter Müller sind ein Beispiel von vielen. Jörn Menge bestätigte einen Vorwärts – Trend: “ Wir können feststellen, dass wir mit dem Notruf im Juli/August 2010 viele Menschen, Institutionen und Unternehmen bewegt haben. Auch gerade Dank der Medien, insbesondere des Hamburger Abendblattes und des Senders RTL-Nord. Zwar ist es dringend notwendig weiterhin Partner und Investoren zu finden, aber unsere Zuversicht steigt. Dies gilt auch insbesondere für den Betreiber (der HeadUp Promotion GmbH), aber wir sind auf dem richtigen Wege. Hier bieten sich auch Möglichkeiten für Interessierte, sich direkt zu beteiligen. Derzeit erhalten wir entsprechende Hilfe von einem Wirtschaftsberater (ehrenamtlich) des Vereins „Senioren helfen jungen Unternehmern“. Geplant ist eine komplette Umstrukturierung und die Gewinnung von zusätzlichen Gesellschaftern. Hierzu erstellen wir gerade intensiv einen Zukunftsplan. Als Kampagnenleiter möchte ich mich bei allen bedanken, die uns unterstützen, uns bisher unterstützt haben und uns so lange Zeit immer wieder bei der Umsetzung unserer Projekte geholfen haben. Insbesondere den vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, Aushilfen, Praktikantinnen und Praktikanten, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die mit vollem Engagement auch in der Krise von unserer zivilgesellschaftlichen Verantwortung überzeugt sind und auch waren, ist es zu verdanken, dass wir weiter machen.“

Wer uns monetär und finanziell auch in der Zukunft unterstützen oder sich in Form von Präsentationen als Partner engagieren möchte, wendet sich bitte an info@lautgegennazis.de.

Spnedenkonto:

Verwendungszweck: “Hamburg und alle stehen auf!”

Laut gegen Nazis e.V.
Kontonr. 545 686
BLZ 21060237
EDG Kiel

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Festival, Musik, Politik, Rechtsextremismus, Spenden, Verein, YouTube veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.