26.08.2010: Zeigt, dass Ihr wirklich eine Welt-u. Hafenstadt seid! – auch als Unterstützung der Demonstrationen gegen einen Naziaufmarsch in Dortmund – „Hamburg und alle stehen auf!“ am 04. September 2010 auf dem Spielbudenplatz Hamburg – FC St. Pauli Fans – HSV Fans – Hansa Rostock Fans – Ihr seid ebenfalls gefragt!

bauzaun-0409 In den letzten Tagen konnten wir die Bestrebungen vermelden, dass wir mit Unterstützung von Corny Littmann, dem FC St. Pauli und dem FC Hansa Rostock auch die HSV-Fans einladen, die es mit dem Rasensport ernst meinen. Die Kundgebung „Hamburg und alle stehen auf!“ bietet sich an für eine Welt ohne Rassismus, Antisemitismus, Homophobie und Menschenverachtung auf der Straße ein Zeichen zu setzen. Im Jahre 2000 hatte es in Berlin den so genannten „Aufstand der Anständigen“ gegeben. Wir wollen diesen für Hamburg. Als Zeichen für ein Zusammenleben ohne Vorurteile und Schubladendenken. Gerade die Fußballfans der drei norddeutschen Vereine, können zeigen, dass sie Gewaltexzesse und Hasstiraden nicht brauchen, um zu feiern. Neben dem ernsten Hintergrund, mit dem der Verein „Laut gegen Nazis e. V.“ zur Großkundgebung aufruft, werden wir mit Bands, Künstlern und DJ´s dafür sorgen, dass die Veranstaltung keine bittere Trauergeschichte wird. Das Programm veröffentlichen wir morgen detailliert.

In Dortmund marschieren am gleichen Tage die als gewaltbereit geltenden Neonazis „Autonome Nationalisten“. Für den es möglich ist, den rufen wir dazu auf, in Dortmund gegen diesen Spuk zu demonstrieren. Von Hamburg aus wollen wir durchaus und hier paßt das Wort, „solidarisch“ gegen diesen Spuk mit demonstrieren. Während der Veranstaltung auf dem Spielbudenplatz, werden wir „live“ über die Entwicklungen in Dortmund berichten. (Naziaufmarsch in Dortmund-s. u. a. Link)

Für den Spielbudenplatz Hamburg stehen jetzt folgende Redner fest:

– Justizsenator der Hansestadt Hamburg Dr. Till Steffen

– Corny Littmann

– Der Europa-Parlament Abgeordnete Knut Fleckenstein

– Der DGB Vorsitzende/Hamburg Uwe Grund

– Die Aktionskünstlerin und Ikone „Valerie“

– Farid Müller (Hamburger Bürgerschaft)

– Esther Bejarano und weitere

Wir erwarten voraussichtlich einen Sprecher des FC Hansa Rostock und eventuell weitere Vertreter der Bundesligaclubs.

Naziaufmarsch in Dortmund-ein Artikel unserer Kollegen von „Mut gegen rechte Gewalt“:

http://www.mut-gegen-rechte-gewalt.de/news/reportagen/neonazis-in-dortmund/

aufstieg 11SL370091


Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Festival, Fußball, Politik, Rechtsextremismus, Spenden, Verein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.