27.05.2010: Auf dem Campus Open Air Cottbus feierten ca. 3.000 Studenten u. a. mit Nosliw „laut“

cottbus bühne liveDSC00009

Die Universität Cottbus stand gestern Abend ganz klar unter dem Motto „Laut gegen Nazis“. Ca. 3.000 Studentinnen und Studenten standen geschlossen gegen Menschenverachtung. Das Campus Open Air Cottbus und seine Veranstaltung sind Förderer unserer Kampagne. Die Stadt Cottbus vermeldete in den letzten Wochen einen Anstieg rechter Gewalt im ersten Halbjahr. Umso mehr ist es gestern gelungen ein deutliches Zeichen zu setzen.

cottbus 1 DSC00003

LONSDALE als Marke rehabilitiert

Neben dem grandiosen Branding unseres Kampagnenlogos fiel auf, dass eine große Anzahl an Studentinnen und Studenten T-Shirts der Marke LONSDALE (m. Laut gegen Nazis-Logo) trugen. Ein Zeichen dafür, dass die alte Punk-/Arbeiterbewegungs-Marke, die unter anderem in erster Linie eine internationale Sportmarke darstellt, nichts mehr in der rechten Szene zu suchen hat. Der Vertrieb der Marke in Europa, achtet seit 10 Jahren penibel darauf, dass LONSDALE-Shirts nicht in Naziläden verkauft werden.

Auf der gestrigen Veranstaltung trat zudem „Nosliw“ mit unserer Hymne „Nazis raus“ auf. Die Leute feierten ihn frenetisch und machten durchaus ausgiebig bei der Interpretation des Songs mit.

Wir danken dem Veranstalterteam des Campus Open Air Cottbus und wissen, dass wir uns im nächsten Jahr mit Sicherheit wiedersehen werden. J. M. für LGN

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Festival, Musik, Online Radio, Politik, Rechtsextremismus, Verein, YouTube veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.