Deutschland: Da würden wir unsere Kinder nicht hinschicken – Geschichtsaufarbeitung auf deutsch – Nazis als Namensgeber für Schulen – „extra3“ stellte eine Landkarte zusammen

neu schulk untitled

Allgemein ist bekannt, dass ab 1949 diejenigen die zwischen 1933 und 1945 wichtige Jobs in der Justiz, bei der Polizei, in Schulen, auf dem Amt und der Wirtschaft hatten, wieder Schlüsselpositionen einnehmen konnten. Selbst im diplomatischen Dienst, wurde altbekanntes Personal, welches unter dem Naziaussenminister Ribbentrop Dienst tat wieder beschäftigt. Alte Namen glänzten als Namensgeber für Kasernen und so allerlei. Aber Schulen nach Nazis zu benennen ist nun wirklich die Krönung. Das NDR Satiremagazin „extra 3“ recherchierte 18 Schulen, die den Namen von NS-Verbrechern tragen. Herzlichen Glückwunsch Deutschland.

Wie wäre es denn z. B. mit „Peter Petersen“, nach dem mindestens acht Schulen benannt wurden und heute existieren?

Peter Petersen war Pädagoge und schrieb über „rassistische Hochwertigkeit“ und vom Juden, „der in allem, das er angreift, für uns zersetzend, verflachend, ja vergiftend“ wirke. Noch 1949 beklagte er, dass das  deutsche Volk „rassisch verunreinigt“ sei. Ein Antisemit und Rassist also, unter dessen Namen heute Schülerinnen und Schüler lernen.

Rainer Fetscher gab der „Schule für Körperbehinderte“ in Dresden seinen Namen. Fetscher war Mediziner „Rassenhygieniker“, SA-Mitglied. Erstellte eine Datei zur Erfassung „biologisch-minderwertiger Personen“ und hat für mindestens 65 Zwangssterilisationen gesorgt. Da hätten wir noch die Nazi-Kollegen Wernher von Braun, Rudolf Dietz, Herman,Herbert und Werner Andert und gar eine NS-Dichterin namens Agnes Miegel.

„Denn sie wissen nicht-was sie tun“, könnte man jetzt auf die zuständigen Schulbehörden projezieren oder gar auf die Schulleitungen. Wie immer, kein Protest-keine Regung – keine Namensänderungen. Für uns ist das auch schon lange kein Skandal mehr. Der Umgang mit der deutschen Vergangenheit scheint ja in manchen Kreisen nicht so wichtig zu sein. Wir sagen: Peinlich-Peinlich Deutschland!

Die vollständige Karte sehen Sie hier:

http://extra3.blog.ndr.de/2010/02/07/extra-3-poster-deutschlands-schonste-schulnamen/#comments

J.M. für LGN

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Linksextremismus, Musik, Online Radio, Politik, Rechtsextremismus, Verein, YouTube abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.