Dresden: Rechtsextreme und Nazis mobilisieren kräftig-bis zu 8.000 Menschenverachter werden in der Stadt erwartet-wir bekräftigen unseren bundesweiten Aufruf

 

Die Vorbereitungen für den 13. und 14. Februar in Dresden laufen auf Hochtouren. Die NPD und rechtsextreme Gruppen mobilisieren europaweit. Mittlerweile rechnen alle mit knapp 6.000 bis 8.000 Nazis, die ihr jährliches Aufmarschieren durchführen wollen. Im Rahmen der Genehmigungsverfahren laut Versammlungsrecht, werden jetzt die Routen der Demonstrationen festgelegt. Wir werden im Rahmen der Kundgebungen einen demokratischen Gegenpol organisieren. Unter anderem mit einer Bühne auf der wir Musiker wie Sebastian Krumbiegel, Rolf Stahlhofen (Söhne Mannheims) und viele prominente Persönlichkeiten wie Smudo, Wolfgang Stumph, Stefanie Stumph u.w. sowie Bundespolitiker aller Parteien begrüßen, um ein deutliches Zeichen gegen die immer wieder kehrende Nazipräsenz in Dresden zu setzen.

Mit Sternfahrten aus der gesamten Bundesrepublik werden demokratische Organisationen anwesend sein und unseren gemeinsamen Protest gegen die Geschichtsverdreher, Rassisten und Antisemiten unterstützen. Als Demokraten sollten wir den Nazis in diesem Jahr deutlich zeigen, dass wir mehr sind und wir ihr Treiben nicht mehr billigen.

Informationen zu den Möglichkeiten an GEH DENKEN 2009 teilzunehmen, erhalten Sie unter www.geh-denken.de

Für Toleranz und Demokratie! Machen Sie mit.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Festival, Fußball, Musik, Politik, Spenden, Verein, YouTube abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.