Zossen: Mit Hitlerjugend-Kult gegen das Gedenken

 Autonome Nationalisten in Zossen

In unserer vorangegangenen Nachricht zu den Äußerungen der Bundeskanzlerin und in vielen weiteren Artikeln, berichteten wir über die Zusammenhänge des alten Nationalsozialismus zur heutigen rechtsextremen Szene. Diese bedient sich stets an dem alten Nazi-Kult. Einen gruseligen Abend erlebte nun das kleine Städtchen Zossen. Während einer friedlichen Demonstration gegen Rechtsextremismus und Antisemitismus, zu der ein CDU-Abgeordneter aufrief, sangen sogenannte „Autonome Nationalisten“ ein Lied aus der Hitlerjugend mit dem Titel: „Ein junges Volk steht auf“. Bittere Tradition trifft Gegenwart. Die Polizei reagierte leider mangelhaft. Einen vollständigen Bericht erhalten Sie unter: www.mut-gegen-rechte-gewalt.de

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Festival, Fußball, Musik, Politik, Spenden, Verein, YouTube abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.