Köln-das erfolgreiche Abwehren des Anti-Islamisierungs Kongresses von „pro köln“ könnte motivierend auf andere Orte in Deutschland wirken

Mit großer Freude haben wir am Wochenende die Kölner betrachtet. Eine ganze Stadt, eine Großstadt, wurde zur nazi-/rassistenfreien Zone erklärt. Schon im Vorfeld konnten wir beobachten, wie verschiedene demokratische Kräfte den Aufstand gegen den absurden rechtsextremen Kongress von „pro-köln“ kreativ vorbereiteten. Mit offensichtlichem Erfolg. Nazis und Rechtsextreme sind und bleiben hoffentlich in Köln unerwünscht. Wir hoffen, dass dieser Widerstand der Bürger und demokratischen Politiker aller Parteien auf kleine Städte und Kommunen in Deutschland wirkt. Mehr Mut ist mancherorts wünschenswert.

Da staunten die Teilnehmer des Rechtsextremen-Kongresses wohl nicht schlecht. Kein Durchkommen in Köln. Überall dort wo sie auftauchten- hatten sie keine Chance. 50.000 Kölner setzten ein Zeichen und jagten rassistisches Gedankengut zum Teufel. Schöner Nebeneffekt: Die Stadt Köln und ihre Bürger bekannten sich zu der vielfältigen Kultur aus Religionen und Nationalitäten in ihrer Stadt. wir gratulieren! Für uns könnte dieser Aufstand der Demokraten auch ein Symbol für Bürgermeister und Kleinstädte werden. Unsere Partnerkampagne heißt „Mut gegen rechte Gewalt“. Wir wollen hieraus das Wort „Mut“ verwenden. Sicher ist, dass der Widerstand gegen örtliche Nazis und Rechtsextreme in kleinen Städten viel mehr Mut bedarf. Aber auch dort, in meist ländlichen Gefilden, besteht die Möglichkeit Zusammenschlüsse zu schaffen. Schön wäre, wenn Kommunalpolitiker diese Kölner Gegenveranstaltung als Vorbild wählten. Schon in Altenburg am vorletzten Wochenende, konnten wir bemerken, dass ein kreatives und offensives Handeln gegen ewig gestrige und Rechtsextreme, eine wundebare Wirkung haben. Die Nazis werden kleiner, wenn der Widerstand größer wird.

Ein Appell an alle Demokraten- Mitmachen! Hinweis: Gewalt lehnen wir in jeglicher Form ab, egal aus welcher Richtung!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Politik abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.